Cinqueterre Paradise - Ferienwohnung von Privat

Sie sind hier: Startseite > Ferienwohnungen in Baden > Unternehmungen in Baden

Unternehmungen in Baden

Was tun . . . . .

. . .  in der von der Sonne verwöhnten Badischen Region in Weingarten?

Ganz bestimmt ein feines Gläschen „Weingartener Wein“ genießen bei einer Weinprobe im Winzerkeller oder in der vorzüglichen Gastronomie im Ort.

Aber bis es dazu kommt kann zuvor noch einiges unternommen werden,  denn die Region  Weingarten ist ein wahres Wander- und Fahrradparadies. Es gibt einen Wein – und Waldlehrpfad,  33 Wandertouren und 2 Fernwanderwege die durch die Gemarkung führen.

Durch Weingarten läuft auch der „Paneuroparadweg“ (von Paris nach Prag)  und zwar der Abschnitt „Bergstraße – Rheinweg“ http://www.paneuropa-radweg.de/default.asp?SID=XLXX

Weingarten als Ausgangspunkt bietet eine große Palette vielfältiger Möglichkeiten.

Vom Aktivurlaub  Wandern, Radfahren, Reiten und Schwimmen bis hin zum Relax an einem der Badeseen die in der Gemarkung sind,  liegt Weingarten aber auch günstig für interessante Städtetouren wie Karlsruhe, Bruchsal,  Heidelberg oder Baden-Baden. Dies alles bequem und ohne Auto,  mit der Stadtbahn erreichbar,  mit der man sogar bis hoch in den Schwarzwald kommt (Bad Herrenalb/ Forbach). Drei Regionen kann man in kürzester Zeit kennenlernen:

Baden, die Pfalz und das Elsass (Frankreich) -  und dies mit der Rheinfähre bei Leopodshafen rüber auf die anderen Rheinseite.

Und wenn man mal gar nicht so aktiv sein will so gibt es auch Kultur. Das Badische Staatstheater, das Konzerthaus, Museen   und viele andere Veranstaltungsorte für Musik und Kleinkunst in Karlsruhe.

Was auch sehr viel Spaß macht im „Badischen Ländle“ ist „shoppen“  . . . .

Zum Abschluss noch ein Link zur Homepage der Gemeinde Weingarten-Baden die in die Details führt:
www.weingarten-baden.de

Was tun . . . . .

...in und um die Barockstadt Bruchsal?

Lassen sie sich von der badischen Küche mit ihren Spezialitäten verwöhnen oder tun sie etwas für Körper und Geist. In der Bruchsaler Fußgängerzone besteht ein großes vielfältiges Angebot. Shopping, verweilen in einem Café oder etwas Kultur, alles ist möglich. Durch die direkte Zuganbindung nach Karlsruhe, Heidelberg, Mannheim, Baden-Baden und Speyer gibt es ein noch größeres Angebot an Kultur, Erlebnis und Shopping- Möglichkeiten. Falls alle Angebote in Bruchsal schon erschöpft sein sollten. Dem Aktivurlauber wird viel angeboten. Radtouren oder Wanderungen bieten sich in der malerischen Lage, zwischen dem Rhein, seinen naturbelassenen Altrhein Auen, und den Hügeln des Kraichgaus an. Auch Golf, Reiten und Schwimmen an einem der Badeseen oder Schwimmbädern ist möglich, oder einfach einmal Relaxen in einer unserer Parkanlagen. Ohne eigenes Auto, kein Problem. Carsharing (Stadtmobil) ist überall in der Stadt möglich, teilweise schadstoffarm oder ganz neu "zeozweifrei". 

Theater & Bühne 

Bruchsal ist Sitz der Badischen Landesbühne und mehrerer Amateurtheater. Der Spielplan beinhaltet eine reichhaltige Mischung aus musikalischen Programmen, klassischem Schauspiel und zeitgenössischer Dramatik. Eine Besonderheit sind die jährlich im Juli stattfindenden Freilichtaufführungen im wunderschönen Ambiente des Bruchsaler Schlossgartens. (dieblb; exiltheater; diekoralle)

Museen

  • Deutsches Musikautomatenmuseum (Homepage
    • Badisches Landesmuseum, Kunstgeschichtliche Sammlung, Zweigstelle im Schloss Bruchsal  
    • Kindergartenmuseum  
    • Städtisches Museum im Schloss Bruchsal  
    • Ur- und Frühgeschichte, Mineralogie, Münzen und Medaillen 

Das Bruchsaler Schloss beherbergt eine kunstgeschichtliche Sammlung und das Deutsche Musikautomaten-Museum. Das Städtische Museum, ebenfalls im Barockschloss untergebracht, dokumentiert die Historie des Bruchsaler Raumes von der Steinzeit (Michelsberger Kultur) bis zum Luftangriff vom 1. März 1945 und seinen Folgen. Es gibt ein Kindergartenmuseum, das Gegenstände zur Geschichte und Entwicklung des Kindergartens, wie Spiele, Puppen und Kindergartenmobiliar zeigt . Im Damianstor beim Schloss zeigt der "Kunstverein Das Damianstor Bruchsal" zeitgenössische Kunst. In den Stadtteilen Heidelsheim und Untergrombach gibt es jeweils ein Heimatmuseum.

  • Streuobstmuseum

Der Hauptteil der Museumsfläche wird von heimischen Streuobstsorten beansprucht. An jedem Baum ist eine Infotafel angebracht, die Auskunft gibt über Herkunft, Verbreitung, Ernte und Verwendung. Daneben werden in einem „Bauerngarten” heimische Gewürz-, Heil- und Nutzpflanzen präsentiert. (Streuobstmuseum)

Sehenswürdigkeiten

  • Barockkirche St. Peter
  • Belvedere Bruchsal, ein ehemaliges fürstbischöfliches Lust- und Schießhaus
  • Bergfried, das älteste Bauwerk in Bruchsal (burgenarchiv.de)
  • Schlachthof

Das Bruchsaler Schloss im barocken Stil, ehemalige Residenz der Fürstbischöfe von Speyer, wurde ab 1720 mit dem berühmten Treppenhaus des Balthasar Neumann errichtet. Es gilt gemeinhin als eine der gelungensten Lösungen einer barocken Treppenanlage. Die Schlossanlage umfasst zahlreiche Gebäudeteile, darunter das Damianstor und die Hofkirche Bruchsal. In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs wurde Bruchsal nahezu vollständig zerstört. Auch das Schloss brannte aus; die Substanz des Treppenhauses überdauerte im Gegensatz zur Kuppel aber weitgehend die Zerstörungen. Der Mittelbau wurde bis in die 1970er-Jahre hinein als Museum rekonstruiert, der Kirchenflügel hingegen modern gestaltet.

Die Belvedere war ursprünglich ein Lustschlösschen, das 1758 durch ein Schießhaus für die vom Hofstaat veranstalteten Schützenfeste ergänzt wurde. Dieses erhielt im Laufe der Zeit von der Bevölkerung den Namen Belvedere, da von hier aus ein schöner Blick auf die Stadt gegeben ist.
Die bedeutendste Kirche der Stadt ist die Pfarrkirche St. Peter mit Grablege der letzten Fürstbischöfe von Speyer. Der Schlachthof, der eine Jugendstil-Backstein-Industriearchitektur verkörpert, die als Ensemble deutschlandweit nur noch selten vorzufinden ist. Von der hochmittelalterlichen Burg Bruchsal ist der Bergfried erhalten. Seit 1987 ist er in das moderne Gemeindezentrum eingebunden. (Schloss-Bruchsal; castlewelt.com)

Naherholung

  • Baggerseen im Stadtteil Büchenau
  • Baggersee im Stadtteil Untergrombach
  • SaSch! (Hallen- und Freibad mit Sauna) (SaSch)

Natur

Bei Bruchsal gibt es zwei vergleichsweise alte Naturschutzgebiete: Der Kaiserberg neben dem Michaelsberg und die Ungeheuerklamm.

Parks

  • Bürgerpark Bruchsal
  • Schlossgarten Bruchsal
  • Stadtgarten Bruchsal

Der Stadtgarten beim Belvedere wurde 1901 angelegt. Daneben gibt es den Bürgerpark beim Bürgerzentrum und natürlich allen voran der Schlossgarten, die größte Parkanlage der Stadt. (Ausflugstipps)

Radfahr- und Wanderrouten

Bruchsal bietet für alle, die gerne in die Pedale treten oder zu Fuß die Region kennen lernen wollen reichlich Auswahl. Verschiedene Radrouten laden ein, die Gegend von einer anderen Perspektive zu entdecken. Radrouten, die direkt durch die Barockstadt hindurch führen sind unter anderem: Die Bruchsaler Ringtour, Tour de Spargel, die Schlösser-Tour, die Schönborn-Route, die Öko-Regio-Tour oder die Panorama-Tour. (Planer Radfahren)
Radtourenkarten für viele schönen Strecken in und um Bruchsal sind bei der Touristeninformation Bruchsal (Bruchsal-Erleben) erhältlich. Oder planen Sie direkt im Online Portal AlpRegio-Tourenplaner

Verkehrsanbindung

Bahn, Bus oder Car Sharing mit dem Bruchsal Stadtmobil ermöglichen hohe Flexibilität, auch ohne eigenes Auto.
(Internetbahnauskunft; Stadtbus)

Zum Abschluss noch die Links zur Homepage der Stadt Bruchsal und der Touristik & Kultur Seite:
Stadt Bruchsal ; Touristik & Kultur

Powered by CMSimple | Template: ge-webdesign.de | Login

nach oben